Preiswerter HP-Multifunktionsdrucker: Ein Arbeitstier ohne viel Schnickschnack

Der LaserJet Pro M1132 von HP ist ein Monochrom-Laser mit Multi-Funktions-Ausstattung. Das heißt er druck lediglich in schwarz und nicht in Farbe. Weiterhin kann er als Multifunktionsdrucker mit einer Scan-Funktion und dementsprechend auch mit einer Kopier-Funktion punkten. Auf ein integriertes Fax wurde seitens des Herstellers verzichtet.

Inhaltsverzeichnis

  1. Preiswerter HP-Multifunktionsdrucker: Ein Arbeitstier ohne viel Schnickschnack
  2. Zielgruppe: Eher ein Drucker für das Home-Office
  3. Gutes Stichwort: Verzicht
  4. Tonerwechsel im ersten Monat? – Was kostet ein Ausdruck?
  5. Druckgeschwindigkeit und subjektiver Eindruck
  6. Vorteile
  7. Nachteile
  8. Fazit: Ob ja oder nein, hängt hauptsächlich von Ihnen ab
  9. Bewertung des HP LaserJet Pro M1132

Zielgruppe: Eher ein Drucker für das Home-Office

Es wird schnell klar, dass der Laser-Drucker das Einstiegsmodell der Multifunktionslaser bei HP darstellen soll. Da er lediglich per USB angeschlossen werden kann, nicht aber per LAN oder WLAN, eignet sich der Drucker primär für den Gebrauch an einem einzelnen Arbeitsplatz. Selbstverständlich kann man dort den Drucker immernoch freigeben, aber wirklich komfortabel ist die Benutzung so nur für einen Nutzer.

Da der Laserdrucker nicht in der Lage ist in Farbe zu drucken, ist der M1132 für Privatnutzer eher uninteressant. In privaten Haushalten soll oft nur ein einziges Gerät stehen. Sollte dann jedoch auch mal ein Photo gedruckt werden, bevorzugt man Farbdrucker.

Dennoch gibt es einen guten Grund den kleinen HP nach Hause zu holen: Ins Home-Office. Dort spielt er seine Stärken besonders gut aus. Mit seinen geringen Maßen (41,5 x 26,5 x 25 cm) nimmt er nur wenig Platz weg und kann so nah am Zielcomputer platziert werden. HP gibt die optimale Druckmenge für den kleinen Laserjet auf der Herstellerseite mit 250 bis 2000 an (Maximal: 8000). Dadurch wird schnell klar, wer die wahre Zielgruppe ist: Jeder der alleine größere Mengen Text drucken muss. Sei es Literatur für das Studium, längere Papers für den Akademiker oder mehrseitige Berichte für den Professional. Wer dafür allerdings farbige Bilder benötigt, muss entweder deutlich mehr Geld in die Hand nehmen (hausinterner Konkurrent: HP Farblaser-Multifunktionsdrucker LJ Pro Pro 200 M276n)) oder auf die Multifunktions-Austattung verzichten. (Alternative: Farblaser ohne Multifunktion).

Gutes Stichwort: Verzicht

Der kleine S/W-Laser hat ebenfalls keinen Dokumenteneinzug. Wer also viel Scannen muss, wird mit dem Flachbett-Scanner alleine nicht zufrieden werden. Dieser ist also mehr ein Nice-to-have, um ab und zu mal scannen zu können. Wer sich aber für diesen Drucker entscheidet, sollte das primär wegen der Druck-Funktionen machen, nicht wegen der weiteren. Betrachtet man den HP nämlich als solchen, wird man ein Gerät erhalten, das durchaus mit einem fairen Preis/Leistungsverhältnis überzeugen kann, wie die nächsten Abschnitte genauer erläutern.

Tonerwechsel im ersten Monat? – Was kostet ein Ausdruck?

Der mitgelieferte Starter-Toner wird auf der Hersteller-Seite mit rund 700 Seiten angegeben. Diese Menge ist durchaus im von HP als optimal bezeichneten monatlichen Druckvolumen. Es kann also durchaus passieren, dass der Toner bereits im ersten Monat ausgetauscht werden muss.

Ein Ersatztoner würde zum jetztigen Zeitpunkt im Original rund 55€ kosten und dann 1600 Seiten halten (ca. 3,5 Cent pro Seite). Einen alternativen „kompatiblen“ (=Dritthersteller) Toner gibt es dagegen schon für 15€, dieser hält laut Angabe 2000 Seiten (ca. 0,75 Cent pro Seite). Man sollte sich also nicht davon schocken lassen, dass der Starter-Toner schon früh ausgetauscht werden muss, ein wirtschaftliches Drucken ist ab dem Wechsel durchaus möglich.

Druckgeschwindigkeit und subjektiver Eindruck

HP Laserjet Pro M1132 Multifunktionsdrucker Produktbild

Hier deutlich zu sehen: Das Papierfach ist nicht integriert und steht daher heraus. Wen das stört, muss evtl. zu einem größeren Gerät greifen. (Ein Klick auf das Bild führt direkt zum Amazon-Shop)

Die Druckqualität ist – wie von HP gewohnt – sehr gut, das bestätigen zahlreiche Rezensionen auf Amazon.de. Nach nur 8,5 Sekunden ist der Drucker druckbereit und druckt dann 18 Seiten (s/w) pro Minute. Wer also nicht lange auf den Druck eines langen Dokuments warten will, liegt mit dem Laserjet Pro M1132 sicher nicht verkehrt. Beim Scanner hängt die Geschwindigkeit ein bisschen von der gewünschten Auflösung ab. Bedenkt man aber, das man das Papier ohnehin manuell auf dem Flachbett platzieren muss (kein Dokumenteneinzug), sollte die Scan-Geschwindigkeit keine wirkliche Rolle spielen.

Außerdem sollte man sich nicht daran stören, dass das Papierfach keine integrierte Schublade ist (wie auch bei der Größe?). Es steht also etwas heraus, wie das Bild rechts deutlich zeigt. Im Umkehrzug kann man hierdurch wieder verschmerzen, dass es keinen Einzelblatteinzug gibt, denn so ist ein zusätzliches Blatt Papier schnell auf den regulären Stapel gelegt.

Vorteile

  • günstiger Einstieg in die Welt der HP Laserjets
  • sehr gute Druckqualität
  • druckt schnell (auch die Wartezeit zur ersten Seite ist kurz)
  • gerine Standmaße
  • faire Betriebskosten (vor allem mit Fremd-Toner)

Nachteile

  • Papierfach offen (steht nach vorne heraus)
  • Ohne Dokumenteinzug eignet sich der Scanner nur für gelegentliche Scans
Bestellen Sie diesen Drucker jetzt bei Amazon.de!
HP LaserJet Pro M1132€ 315,00 ggf. zzgl. Versandkosten

Fazit: Ob ja oder nein, hängt hauptsächlich von Ihnen ab

Das soll heißen, der hier getestete Laserjet Pro M1132 von HP ist ein hochwertiges Gerät, an dem es aus technischer Sicht wenig zu bemängeln ist. Die Frage ist, wie bei allen Laserdruckern, ob dieses Gerät genau zu Ihnen passt. Wenn dies ihr einziger Drucker zu Hause ist, müssen sie sich die Frage stellen, ob Sie ohne Farbdrucker auskommen. Wenn das ihr „Business“- bzw. „Home-Office“-Drucker ist, sollten sie sich die Frage stellen, ob Sie ohne LAN/WLAN-Verbindungen auskommen und ob Sie „wenig“ genug scannen, um ohne den deutlich komfortableren Dokumenteneinzug auskommen. Doch wenn sie auf diese Features verzichten können, haben Sie mit dem kleinen Laserjet durchaus einen sehr guten Drucker gefunden. Wer auch mit einem optisch etwas schlichterem Gerät leben kann, sollte sich unbedingt auch mal den DCP-7055W von Brother anschauen. Dieser bietet für einen ähnlichen Kaufpreis WLAN-Funktionalität und einen Einzelblatt-Einzug, dafür kommt er wohl nicht 100%ig an die Druckqualität des HP heran.

Bewertung des HP LaserJet Pro M1132

  • Druckqualität85%
  • Druckgeschwindigkeit85%
  • Betriebskosten80%
  • Preis/Leistungsverhältnis70%
  • Gesamt-Bewertung80%
Erklärungen zu den Bewertungen.
Bestellen Sie diesen Drucker jetzt bei Amazon.de!
HP LaserJet Pro M1132€ 315,00 ggf. zzgl. Versandkosten

Ihre Anmkerkungen

Achtung: Es werden lediglich Kommentare freigeschalten, die eigene Erfahrungen mit den getesteten Laserdruckern widerspiegeln oder uns auf etwaige Fehler in den Testberichten hinweisen. Links werden nur gestattet, wenn der Kommentar von exzellenter Qualität ist!

HP LaserJet Pro M1132

HP Laserjet Pro M1132 Multifunktionsdrucker Produktbild

Shop

€ 315,00 ggf. zzgl. Versandkosten

Preis automatisiert abgerufen, kann mittlerweile höher sein. (Warum?)

Drucker-Features

Beim Klick auf eines der aufgelisteten Drucker-Features erhalten Sie eine Erklärung des Begriffs, sowie eine Auflistung aller Geräte, die dieses Feature ebenfalls enthalten.

Alternativen vom selben Hersteller

HP Laserjet M1536dnf Multifunktionsdrucker
HP LaserJet Pro M1536dnf
Hat mehr: AirPrint-fähig, Dokumenteneinzug, Einzelblatt-Einzug, Duplex-Druck, Fax, LAN

Ähnliche Drucker von Mitbewerbern

Brother DCP 7055 im Test
Brother DCP-7055W
Hat mehr: Einzelblatt-Einzug, WLAN
Samsung SL-M2070/XEC
Samsung SL-M2070/XEC
ähnliches Austattungsniveau
(3 Gemeinsamkeiten)